Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Schwarzes Halle. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

21

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 15:48

ja,hier mal ein beispiel: hatte damals nen freund,zumindest war ER das für mich...aber es kamen immer versteckte vorwürfe,in der art wie-du kommst doch nur,weil...du gehst doch mit mir nur feiern weil...na man hat eben ständig ein misstrauen gespürt..und irgendwann hat's mir dann gereicht...so gesehen hat er ja dann doch seine bestätigung bekommen,dass alle böse sind...und verursacht wurde dieses misstrauen eben durch einen dieser "vampire"...*hammer2*
______________________________


22

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 15:49

Die können einem echt das Blut aus dem Körper saugen...oder die Nerven ausm Hirn? *hammer2*

23

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 15:59

oder wie es der gute LaVey schrieb:"sie rauben einem sämtliche lebensenergie..." und das können sie wirklich,wenn man ihr mieses spiel nicht durchschaut und sich allen ernstes auf so eine üble "freundschaft"einlässt...*hammer2*
______________________________


24

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 16:01

Wie schon so oft gesagt...durchschauen kann man einen Menschen nicht vom ersten Augenblick an...manche armen Wesen brauchen dafür sehr lang und haben ihre Kraft bereits in die Freundschaft investiert, die sich als "fake" herausstellte. Ausgenutzt und benutzt zu werden ist grausam...

25

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 16:37

Hatte leider auch schon so eine Art "Freundschaft". Ich bin froh dass ich nun so weit bin sagen zu können das ich nur noch Freunde habe denen ich vertrauen kann.

26

Freitag, 7. Dezember 2007, 10:27

@ lilian

Manchmal ist Kontrolle besser als Vertrauen...
Einige dieser Menschen warten nur darauf, d du ihnen vertraust...sobald es soweit ist...peng!

27

Freitag, 7. Dezember 2007, 10:46

...aber es der/demjenigen ins Gesicht sagen, wenn man so jemandem begegnet, macht auch niemand...tststs. Die meisten nehmen es sohin wie es ist und bleiben trotzdem "befreundet", was das denn? Kann ick nich verstehn sowas. Erst recht nicht wenn man den Personen einzeln begegnet, sie übereinander herziehen...und wenn se sich treffen dann sinds de besten Freunde *totlach* *totlach* *totlach* einfach nur peinlich*neeisklar*
______________________________

Am Grab der meisten Menschen trauert, tief verschleiert, ihr ungelebtes Leben. :-(

28

Freitag, 7. Dezember 2007, 12:41

@ perückenschaf
Meinst du wirklich, dass das die meisten so hinnehmen und trotzdem befreundet bleiben?
Also nach meiner Erfahrung kann ich das nicht sagen. Mit solchen Leuten will ich nichts mehr zu tun haben.
Da können sie noch so scheinheilig angekrochen kommen...von wegen die Freundschaft wäre ihnen soooooo wichtig... tz*piep*

29

Freitag, 7. Dezember 2007, 13:08

noch fieser ist es ja, wenn solche leute die direkte bekanntschaft/verwandtschaft manipulieren, um einem weh zu tun und sich selber ins rechte Scheinwerferlicht zu rücken.
Wenn es dann jemand aus der eigenen Verwandschaft ist, tut das noch mehr weh...
So hab ich es erlebt, als in der Familie Gerüchte über mich liefen... nach Jahren hab ich dann erst rausbekommen, wer sie gestreut hat, um selber als Engel da zu stehen. Natürlich kann man dann nicht sagen: mit dir will ich nix mehr zu tun haben. Aber unser Verhältnis ist nun stark unterkühlt...

30

Freitag, 7. Dezember 2007, 13:23

Oh ja...fämiliär ist es noch schwerer...aber ich hab es noch nicht erlebt. Klar, Familie kann man sich ne aussuchen, wie die Freunde...aber man kommt in der FAmilie ja gar nicht so auf Abstand wie man es gern möchte...nach so einer Enttäuschung

31

Freitag, 14. März 2008, 09:30

Und wieder mal das alte Spiel...*omg*
Wie gut,dass man sich noch mal alles hier durchgelesen hat....
Stirbt diese grausame Spezies denn nie aus...?
"Es geht mir so schlecht,weil es Dir so gut geht...

Edit: Vielleicht sollte ich meinen Einführungstext als Signatur benutzen...?
So quasi präventiv....*gruebel* *omg*
______________________________


32

Freitag, 14. März 2008, 14:02

Ach... solche Leute gibt es doch immer wieder, aber ich denke kaum, dass sie gut drauf sind, weil sie einem die gute Laune "absaugen" *nein*
Da fällt mir allerdings ein, hab von einem Gerichtsfall in Rumänien gehört: Ein Mann forderte die Scheidung von seiner Frau mit der begründung, sie sei ein "Psychischer Vampir" und sauge ihm die sexuelle Kraft ab *rofl2* *lol2* *rofl2*
______________________________

Unleash my hysteria.

33

Freitag, 14. März 2008, 15:03

Zitat

Original von DerHirntot
Man KANN garnicht zu viel LaVey lesen! *empört guck*


Wasn dette ? Kann man das essen ? Weil Kaffeesatz könnte man auch essen und so mancher kann aus Torteloni die Zukunft lesen.

Zum Thema frag ich mich, wer denn diese psychischen Vampire sind. Wobei, so schwer isses nicht, davon gibts hier auch einige. Die, die sich ergötzen, wenn andere sich aufregen. Sowas nennt man Schadenfreude und ich bekenne mich dazu. Außerdem gibts dann noch die Abart, die Kraft daraus ziehen, eine ganze Gruppe anderer zu diffamieren und sich daran zu ergötzen. Dies geht meist so, daß die Opfer den Aussaug-Akt gar nicht als solchen wahrnehmen, sondern es später als diffuser Negativismus ankommt. Ein Beispiel dafür wäre, wenn jemand psychische Vampire als schlecht hinstellt.
______________________________

Warum sollte man Zeit mit unnützen Tätigkeiten vergeuden, wenn man sie doch einfach sinnlos verstreichen lassen kann ?

34

Montag, 17. März 2008, 23:50

*miez* ahhh...
solche leute halt ich mit absicht von mir fern... und wenn so was derartiges doch kommt, dann ignorier ich das ganze...
ist doch der ganzen aufregung nicht wert.. und ich weiß zu gut, wovon ich da rede, ich hab s schon innerhalb meiner familie und im freundeskreis
am eigenen leibe erlebt und selbst erfahren, wie sich so etwas anfühlt.
immer schön cool bleiben, dann bekommen die biester ihre lang ersehnte portion energie nicht... :-D und das ist auch was wert..
man sieht, wie der mensch sich richtig mühe gibt, aber ohne erfolg, und dann geht ja seine energie verloren,
nach n paar versuchen gibt er s dann auf und man hat endlich seine ruhe..
man sollte sich nur gut beherrschen können, und da liegt auch bei mir das problem--man hat nicht immer die kraft dazu...
ich finde, es gibt viel wichtigere sachen im leben, und die sind s echt wert, um sich ihretwegen aufzuregen... alles andere wär nur ne energieverschwendung.. *zwinker*

35

Dienstag, 18. März 2008, 00:04

Ohne jetzt Betroffenen zu nahe treten zu wollen, aber diese Verhaltensweise ist auch häufig bei Menschen mit dem sog. Borderline-Syndrom anzutreffen. Habe ich selber schon erlebt. Würde Menschen die darunter leiden - so hart das auch klingt - beinahe schon als Mental-Vampire bezeichnen, die dir deine gesunde Lebensenergie aussaugen bis du selber am Boden bist.
Sicher kann man es diesen Menschen auch nicht zum Vorwurf machen, da sie an einer psychischen Störung leiden. Aber nicht nur die Betroffenen leiden, sondern auch die Menschen in ihrer Umgebung.
______________________________


36

Dienstag, 18. März 2008, 10:17

@ Blancmange :

ja, da magst du wohl recht haben, hab mich darüber auch informiert...
aber es gibt menschen, die ohne die krankheit so sind, verstehst du... die können auch nicht anders..

was die betroffenen angeht, da frag ich mich, wieso nicht alle daruner sind, die ein trauma erlitten haben...
Muss man da irgendwie veranlagt sein? Vllt ist es einfach nur individuell und hängt von der jeweiligen "schmerzgrenze" eines einzelnen ab, oder davon, wie man mit dem erlebten umgeht.
Da gibt s viele faktoren, von denen das abhängt..
Auf jeden fall sollte man, meiner meinung nach, wenn man schon das Syndrom hat, etwas dagegen unternehmen und sich sein leben dadurch nicht verderben lassen.. es kann ja sein, dass man denkt, dass man das alleine schafft, ist leider nicht immer der fall...
aber ich wünsch den betroffenen viel glück, kraft und mut dabei...
lg
*miez*

37

Dienstag, 18. März 2008, 10:22

Als ich so einen Vampir hatte, war ich noch ein Kind. Durch meine Erfahrungen, die ich mit Menschen gesammelt habe und das Negative überwiegte, konnte ich jedoch ein gewisses Gefühl für die Menschen entwickeln und erkenne einen psychischen Vampir schnell. Ich habe nur echte Freunde und diese stehen hinter mir, egal, was passiert.
______________________________

1000 Jahre brauchte man, um die Botschaft des Gekreuzigten zu verbreiten. Die nächsten tausend Jahre werden unser sein!*firedevil* *firedevil* *amkreuz* *firedevil* *firedevil*

38

Dienstag, 18. März 2008, 10:23

Ohja die kenn ich, nennt man auch Energie-Vampiere..ziemlich mies, die saugen einem soviel energie aus wie sie selbst grad brauchen....unbewusst sie bekommen das garnicht mal richtig mit. ein paar können das aber auch steuern hab ich gesehn, mein freund leider nicht *umfall*
______________________________

ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤ºº¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø

"Erzähl, wie es gar nicht war, Mann, vielleicht sehen wir dann, wie es ist."

39

Dienstag, 18. März 2008, 12:29

also energievampire kenne ich eigentlich nur bei der EVH *gruebel*
______________________________

HIER IST HELMPFLICHT ! ! !

40

Donnerstag, 20. März 2008, 20:11

dieses phänomen wird mensch nicht so leicht aus dem eigenen handlungskreis ausschliessen können.
es liegt nahe sich über die schattenseiten zu beschweren - aber wer den kuss der leidenschaft spüren möchte wird auch die andere seite annehmen müssen.

und wer labt sich nicht gerne im feld einer leidenschaft - und sicher sind die meisten auch süchtig danach

wer wünscht es sich nicht "geliebt" zu werden und alle aufmerksamkeit durch den gegenüber "geschenkt" zu bekommen.

wer braucht nicht ab und zu die gesellschaft anderer
die ausgelassenheit der feiern oder gemeinsamen abende?

ist das was anderes?
oder "heiligt" der zweck die mittel
oder ist es einfach nur im rahmen der natur oder des natürlichen
oder ist es sogar über-lebensnotwendig?

wer partizipiert nicht von der existenz der anderen?
wer kann geben ohne zu nehmen?

auch wenn das übermass die norm definieren kann
schliesst es die eigene teilhabe nicht aus...
______________________________

ernste stunde


*wanne*
ich glaub ich bin verliebt *komasauf*